Eng/Ger

Fausthiebe und Tritte bei Trump-Veranstaltung

Bei einem Wahlkampfauftritt des republikanischen Präsidentschaftsbewerbers Donald Trump ist es erneut zu einem gewaltsamen Zwischenfall gekommen. Das belegen

Veröffentlicht am 19.03.2016

Bryan Sanders says he was sucker punched by a Donald Trump supporter inside the Tucson rally. Video by Christianna Silva for the Arizona Daily Star

Die Bilder zeigen, wie ein Besucher der Veranstaltung in Tucson, Arizona, am Samstag einen Gegner des Milliardärs verprügelt, als dieser von Sicherheitsleuten aus dem Saal gebracht wird. Der Trump-Fan schlägt mehrfach mit gestreckter Faust auf den Demonstranten ein. Als der Demonstrant am Boden liegt, tritt er nach.

Der Trump-Gegner hatte ein Plakat mit Trumps Gesicht und der Aufschrift “Schlecht für Amerika” hochgehalten. “Ich dachte: Halte dir die Arme über den Kopf”, sagte der Mann später NBC. “Diese politische Bewegung ist an einen Punkt geraten, wo du totgeprügelt werden könntest.”

Nach Angaben von NBC wurde der Angreifer überwältigt und in Handschellen weggebracht. Der 32-Jährige muss sich laut Polizei wegen tätlichen Angriffs verantworten.

Trump kommentierte den Vorfall mit den Worten “Das ist eine Schande.” Es war nicht ganz klar, ob er damit die Gewalt oder den Protest meinte.

سمير يوسف

أول صحفى فى النمسا منذ سنة 1970 عمل فى الصحافة وعمره 18 سنة فى جريدة الجمهورية والمساء وحريتى ثم الجرائد الألمانية دير إشبيجل وفى النمسا جريدة الإخو تسليتومج لمدة عشرون عاما وفى سنة 1991 اصدر اول صحيفة باللغة العربية والألمانية وهى جريدة الوطن لمدة 11 سنة ، عمل مراسل جريدة الجمهورية والمساء فى النمسا لمدة 31 سنة.

اترك تعليقاً

لن يتم نشر عنوان بريدك الإلكتروني.

مقالات ذات صلة

زر الذهاب إلى الأعلى